Hilfe! Ich habe da mal eine Frage!

Hilfe! Ich habe da mal eine Frage!

So, oder so ähnlich, fangen die meisten E-Mails an, die ich mittlerweile fast täglich erhalte. 

Ich versuche immer noch die meisten Eurer Fragen zu beantworten, viele von Euch wissen das. Da es aber mittlerweile Ausmaße annimmt, die ich a) weder alle bewältigen, und b) auch nicht immer alle umfassend in einer einzigen E-Mail beantworten kann, weil das Thema einfach manchmal auch zu komplex ist. Deshalb möchte ich an dieser Stelle um Verständnis bitten, wenn der ein oder andere vielleicht "liegen geblieben" ist. Es ist einfach zu viel geworden, und ich denke Ihr versteht das.

Um aber trotzdem individuell Hilfe anbieten zu können, möchte ich dies gern zukünftig mittels privater Coachings machen. Normalerweise biete ich das nur zu Tagessätzen an, was natürlich für die meisten einfach Overkill ist. Deshalb würde ich dies ab sofort bereist ab 1h, wahlweise dann in weiteren vollen Stunden anbieten, so dass Ihr selbst entscheiden könnt, ob es 1h, 2h oder 3h sein sollen.

Natürlich könnt Ihr das selbst vorher schwer abschätzen. Deshalb mein Angebot: Wer das genauer wissen möchte, schreibt mir eine Email an tim.yemmaxATgmailDOTcom mit Euren Fragen und ich schreibe Euch, was ich denke, wie lange es dauern könnte. Dabei kann man ganz bequem mit einer Stunde starten, und wenn wir dann merken, dass es nicht ganz reicht, könnt Ihr intuitiv entscheiden, noch eine Stunde dran zu hängen.

Im Grunde würde ein solches Coaching wie folgt ablaufen:

  • Ihr stellt mir Eure Fragen oder schildert mir Euer Problem vorab per Email,
  • wir vereinbaren einen Termin und treffen uns in Zoom (o.ä.) und ich beantworte und/oder zeige Euch die Lösung(en),
  • Ihr entscheidet, wann Schluss ist.

Übrigens beschränkt sich dieses Angebot nicht nur auf das Color Grading, sondern auch alle anderen Aspekte des Filmemachens, wie Licht, Kamera, Cinematography, Kadrierung oder Editing, um nur ein paar Beispiele zu nennen. 

Ich denke in diesem Zusammenhang auch über ein "Abo-Modell" nach, aber das stelle ich mal noch ganz hinten an, so etwas macht im Moment noch keinen Sinn. Eine Stunde Coaching würde ich für 49 Euro anbieten, mein "normaler" Stundensatz liegt hingegen deutlich höher! Wie gesagt, es ist lediglich ein Angebot, um Euch die Möglichkeit für eine wirklich individuelle Betreuung zu bieten.   

Natürlich könnt Ihr mir Eure Fragen auch weiterhin per Email stellen, aber bitte nicht wundern, wenn ich immer weniger dieser Emails beantworten kann. Am Ende des Tages kostet mich das jede Menge Zeit, und diese kann ich einfach nicht mehr ausschließlich kostenlos zur Verfügung stellen, das versteht jeder von Euch.

Schreibt mir gern was Ihr davon haltet, auch Vorschläge sind immer willkommen.

Bleibt wie immer schön bunt, und macht's besser!

Tim

 

 

 


Leave a comment